Psychotherapie im Frankfurter Nordend

Verhaltenstherapie für Erwachsene

Praxisgemeinschaft für Psychotherapie — Jahnstraße 15 — 60318 Frankfurt
Alle Kassen & Privat

Therapeuten

Wir stellen uns vor

  • Portrait Antje Pollay
    E-Mail
    pollay@psychpraxis.net
    Telefon
    069 / 669 661 69

    Studium der Psychologie. Approbation als Psychologische Psychotherapeutin mit Vertiefung in Verhaltenstherapie. Seit mehreren Jahren tätig in psychotherapeutischen Praxen, Niederlassung in eigener Praxis mit Kassenzulassung seit 2016. Weitere berufliche Erfahrungen in verschiedenen Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie in einer Psychotherapeutischen Beratungsstelle für Studierende. Mehrjährige Erfahrung in der Durchführung von Trainings und Workshops zu den Themen Redeangst, Prüfungsangst und Stressbewältigung.

  • Portrait Martin Straka
    E-Mail
    straka@psychpraxis.net
    Telefon
    069 / 669 661 70

    Studium der Psychologie, davor Studium der Musikwissenschaft. Approbation als Psychologischer Psychotherapeut mit Vertiefung in Verhaltenstherapie. Zulassung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen mit Abrechnungsgenehmigung für Erwachsene (Einzel- und Gruppentherapie). Seit 2015 tätig in Psychotherapeutischen Praxen. Davor Beschäftigung in einer Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Weitere berufliche Erfahrungen in der Suchthilfe sowie als beruflicher Berater für junge Menschen mit psychischen Problemen.

  • Portrait Nafiseh Küffner
    E-Mail
    psychotherapie.kueffner@yahoo.com
    Telefon
    0177 / 678 38 34

    Studium der Psychologie und der Betriebswirtschaftslehre. Approbation als psychologische Psychotherapeutin mit Vertiefung in Verhaltenstherapie. Zulassung bei der kassenärztlichen Vereinigung Hessen mit Abrechnungsgenehmigung für Erwachsene, Kinder und Jugendliche (Einzel- und Gruppentherapie). Zusatzqualifikation in übenden und suggestiven Techniken (Jakobsonsche Relaxationstherapie). Tätig als Sicherstellungsassistentin in dieser Praxisgemeinschaft sowie in eigener psychotherapeutischer Praxis. Davor Beschäftigungen in Kliniken für Psychiatrie, Psychosomatik und Suchterkrankungen. Weitere berufliche Erfahrungen in der freien Wirtschaft sowie mit der Moderation von Workshops zu den Themen Kommunikation, Führung und Konfliktmanagement. Seit 2014 Arbeit an einem Forschungsprojekt zum Thema „Psychologie der Lebenskunst“ an der TU Darmstadt.

  • Portrait Sandra Pfeiffer
    E-Mail
    info@psychotherapie-pfeiffer.com
    Telefon
    0162 / 569 61 10

    Studium der Psychologie. Approbation als Psychologische Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Zusatzqualifikation in übenden und suggestiven Entspannungsverfahren. Tätig als Sicherstellungsassistentin in dieser Praxisgemeinschaft. Davor Tätigkeiten in psychotherapeutischen Praxen, psychosomatischen Reha-Kliniken, Suchtentwöhnungskliniken und in eigener Privatpraxis. Aktuell Weiterbildung in klinischer Hypnose und Hypnotherapie. Durchführung von Trainings zu den Themen Soziale Kompetenzen und Stressbewältigung.

  • Portrait Sarah Porz
    E-Mail
    porz.psychotherapie@yahoo.de
    Telefon
    0176 / 636 374 24

    Studium der Psychologie, Approbation als Psychologische Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Mehrjährige Mitarbeit in ambulanten psychotherapeutischen Praxen, aktuell tätig als Sicherstellungsassistentin in dieser Praxisgemeinschaft. Weitere berufliche Erfahrungen im teilstationären und stationären Bereich einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, in der psychologischen Beratung sowie in der ambulanten Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen.

  • Portrait Katharina Weigand
    E-Mail
    gsk@psychpraxis.net
    Telefon
    069 / 669 661 70

    Studium der Psychologie. Weiterbildung in systemisch-lösungsorientierter Gesprächsführung. Seit 2018 in Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Vertiefung in Verhaltenstherapie. Berufliche Erfahrungen als Therapeutin in einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie in einer Psychotherapeutischen Beratungsstelle für Studierende. In dieser Praxisgemeinschaft tätig als Trainerin für Soziale Kompetenzen. Außerdem verantwortlich für die Durchführung von Erstgesprächen zur Abklärung der Voraussetzungen für die Teilahme am Online-Therapie-Angebot der Schön Klinik.

Angebot

Einzeltherapie

Im einzeltherapeutischen Setting steht Ihr persönlicher Leidensdruck im Fokus, der Sie für die Aufnahme einer Psychotherapie motiviert. Als Verhaltenstherapeuten setzen wir an der aktuellen Problemlage und den gegenwärtigen Lebensumständen an. Gleichzeitig berücksichtigen wir prägende biographische Erfahrungen, die zur Ausbildung Ihrer Symptomatik beigetragen haben. Das Ziel der Therapie ist es, einen Prozess anzustoßen, der zu einer Verbesserung der Lebensqualität führt. Die Behandlung der störungsspezifischen Symptomatik schließt häufig auch die Entwicklung eines positiveren Selbstbildes ein, den Aufbau von mehr Selbstvertrauen sowie das Erlernen eines besseren Umgangs mit den eigenen Gefühlen. Dazu unterstützt Sie der Therapeut sowohl auf gedanklicher Ebene neue Lösungsansätze zu finden als auch auf der Handlungsebene neue Erfahrungen zu machen. Die verhaltenstherapeutischen Methoden ergänzen wir gerne mit schematherapeutischen und achtsamkeitsbasierten Interventionen.

Gruppentherapie

Während der probatorischen Sitzungen kann es sich als sinnvoll erweisen, eine Kombinationsbehandlung aus Einzel- und Gruppentherapie in Anspruch zu nehmen. Unsere Therapiegruppen von drei bis sieben Personen werden so zusammengestellt, dass sich die inhaltlichen Schwerpunkte und Zielsetzungen der Teilnehmer ähneln. So profitieren Sie in diesem Setting insbesondere von dem gegenseitigen Austausch und den verschiedenen Perspektiven und Ideen Ihrer Mitpatienten. Bei der Durchführung von Gruppentherapien legen wir besonderen Wert auf eine wertschätzende Haltung und eine wohlwollende Atmosphäre, in der eine Selbstöffnung gelingen und sich ein konstruktiver therapeutischer Prozess entwickeln kann.

Behandlungsspektrum

Psychotherapien werden u. a. bei folgenden Störungsbildern durchgeführt und von den Krankenkassen bezahlt:

  • Angststörungen
  • Depressive Störungen
  • Zwangserkrankungen
  • Essstörungen
  • Somatoforme Störungen
  • Traumafolgestörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Suchterkrankungen

Neben Einzeltherapien bieten wir die Kombinationsbehandlung aus Einzel- und Gruppentherapie an. Zudem führen wir Paartherapien bei Problemen und Krisen in der Partnerschaft durch.

Unsere Trainings und Workshops

Wir führen Trainings und Workshops im Auftrag von Firmen, Bildungseinrichtungen und anderen Institutionen durch, die der Gesundheitsprävention und -verbesserung dienen. Aktuell bieten wir Gruppen zu den Themen Achtsamkeit & Entspannung, Stressbewältigung, Soziale Kompetenzen, Redeangst und Prüfungsangst an. Sofern Sie an einem Workshop in Ihrem Unternehmen interessiert sind, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf unter kontakt@psychpraxis.net oder 069 / 669 661 70.

Aktuell

Das nächste Soziale Kompetenztraining unter der Leitung von M. Sc. Psych. Katharina Weigand findet statt am:

Samstag, 1.2. und 15.2.2020 jeweils von 9.00 — 16.30 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer.

Anmeldungen nehmen wir telefonisch unter 069 / 669 661 70 entgegen.

  • Viele Menschen sehen sich mit hohen Leistungsanforderungen, Zeit- und Konkurrenzdruck und manchmal persönlichen Problemen konfrontiert, so dass sie sich körperlich und psychisch angespannt fühlen. Wie wir mit unserem Erleben umgehen, ist mit entscheidend dafür, wie gesund und zufrieden wir im Leben sein können. In diesem Workshop können Sie Ihre persönlichen Stress- und Entspannungsreaktionen genauer erkunden. Sie lernen Achtsamkeitstechniken und Entspannungstechniken kennen, die helfen können, sich von unangenehmen Emotionen und Körperempfindungen nicht überwältigen zu lassen und handlungsfähig zu bleiben.
  • In diesem Workshop lernen Sie Ihre persönlichen stressverschärfenden Einstellungen und Denkmuster besser kennen, die Sie daran hindern, Ihr Leistungspotential mehr auszuschöpfen. Dazu werden mittels kognitiver Techniken hinderliche Denkmuster in Bezug auf konkrete Ziele (z.B. Prüfung, Vortrag, Projektarbeit) reflektiert und stressvermindernde, hilfreiche Gedanken und Einstellungen erarbeitet und mit Hilfe von Imaginationstechniken eingeübt.
  • Im Alltag wie im Berufsleben wird ein hohes Maß an Sozialer Kompetenz erwartet. Das Soziale Kompetenztraining richtet sich an Personen, die sich in sozialen Situationen manchmal unsicher fühlen und sich mehr Selbstsicherheit wünschen. Die Teilnehmer werden dabei unterstützt, berechtigte Forderungen durchzusetzen, eigene Bedürfnisse und Gefühle in Beziehungen angemessen auszudrücken sowie um Sympathien zu werben. Wie sich gezeigt hat, kann selbstsicheres Verhalten besonders gut mit Hilfe von Rollenspielen erlernt werden. Das Training greift auf diese Methode zurück, indem in Kleingruppen zu vorgegebenen Situationen Rollenspiele mit Videofeedback durchgeführt werden.
  • Reden im privaten Kreis, Präsentationen vor Kunden oder Vorträge in einem Studienseminar bereiten vielen Menschen Schwierigkeiten und werden aufgrund von Nervosität häufig gemieden. Dieser Workshop ermöglicht, Selbstsicherheit in Redesituationen aufzubauen und Sprechängsten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Neben Übungen zum Umgang mit selbstschädigenden Gedanken kommen Sprech-Improvisations- und Verhaltensübungen sowie Entspannungstechniken zum Einsatz. Es besteht außerdem die Möglichkeit, Vorträge vor laufender Kamera zu halten und diese anschließend zu besprechen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Anregungen für einen lebendigen Vortrag sowie Übungen für zu Hause, um das Gelernte im Alltag zu vertiefen.
  • Ein gewisses Maß an Nervosität vor oder in Prüfungen kann von aktivierender Wirkung sein, starke Prüfungsangst jedoch mindert häufig die Leistungsfähigkeit und führt bei den Betroffenen zu einem hohen Leidensdruck. Um zukünftig Prüfungen ruhiger und weniger ängstlich zu meistern, werden in diesem Kurs Übungen zum Umgang mit starker Anspannung und Aufregung (u.a. Atem-, Imaginations und Entspannungsübungen) vermittelt. Darüber hinaus werden katastrophisierende Gedanken der Teilnehmer in Bezug auf Prüfungen aufgegriffen und hilfreichere Gedanken erarbeitet. Lerntechniken zur optimalen Prüfungsvorbereitung sowie Anregungen zum Zeitmanagement sind ebenso Inhalt des Kurses. Es besteht auch die Möglichkeit, Prüfungssimulationen durchzuführen.
Ablauf

Schritte bis zur Therapie

Sofern Sie auf der Suche nach einem Therapieplatz in unserer Praxisgemeinschaft sind, nehmen Sie gerne Kontakt mit dem jeweiligen Therapeuten auf.

Je nach Kapazitäten bemühen wir uns um einen zeitnahen Termin für eine psychotherapeutische Sprechstunde, die der Schilderung Ihres Anliegens sowie dem gegenseitigen Kennenlernen dient.

Sofern eine Indikation für eine Psychotherapie gegeben ist, kann diese nach den probatorischen Sitzungen bei Ihrer Krankenkasse beantragt werden.

Wer übernimmt die Kosten?

  • Gesetzliche Krankenkassen übernehmen bei entsprechender Indikation die Kosten einer psychotherapeutischen Behandlung. Eine Kurzzeittherapie umfasst 24 Sitzungen, eine Langzeittherapie höchstens 60 Sitzungen. In begründeten Ausnahmefällen kann die Therapie um weitere 20 Sitzungen (insgesamt 80 Sitzungen) verlängert werden.
  • In der Regel werden die Kosten für die psychotherapeutische Behandlung von den privaten Krankenkassen und der Beihilfe erstattet. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung vor dem Erstgespräch, in welchem Umfang diese die Kosten für eine Psychotherapie übernimmt, da dies je nach Versicherungstarif variiert. Dort erfahren Sie auch, welche Formalitäten bei der Inanspruchnahme einer Psychotherapie beachtet werden müssen. Die Behandlungskosten werden gemäß der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) von uns in Rechnung gestellt und können anschließend von Ihnen bei Ihrer Privaten Krankenkasse oder Ihrer Beihilfestelle zwecks Erstattung eingereicht werden.
  • Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Kosten einer psychotherapeutischen Behandlung selbst zu tragen. Bei der Berechnung der Kosten legen wir die Gebührenordnung der Psychotherapeuten zugrunde (GOP). Die Kosten für eine Einzelsitzung liegen zwischen 100,55€ und 153,03€ (2,3 - 3,5-facher Satz).
Kontakt

Ihr Weg zu uns

Praxisgemeinschaft für Psychotherapie
Jahnstraße 15
60318 Frankfurt

Unsere Telefonnummern und E-Mail-Adressen finden Sie in dem Kurzprofil des jeweiligen Therapeuten.

Alle Kassen und Privat
Termine nur nach Vereinbarung